Dokumente

Heiratsagentur Karina®

Blitzhochzeit in Dänemark

Dokumente

 

Es gibt neue Regel in Dänemark, Sie müssen möglichst diese Dokumente vorlegen:

Dokumente, die die deutschen Staatsangehörigen und Personen mit Aufenthaltstitel/-erlaubnis und Wohnsitz in Deutschland benötigen:

1. Gültiger Personalausweis oder Reisepass;

2. "Erweiterte Meldebescheinigung" mit Familienstandangabe, nicht älter als 4 Monate zum Zeitpunkt der Trauung; Muster (Link)

3. Aufenthaltstitel oder Niederlassungserlaubnis, Studenten- oder AuPair-Visum, gegebenenfalls Fiktionsbescheinigung von Bürgern aus Drittländern;

4. Falls verwitwet oder geschieden: Sterbeurkunde, Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk oder ein Nachweis über die Auflösung der Ehe.

Dokumente, die Bürger mit Wohnsitz in anderen EU-Mitgliedsländern benötigen:

1. Gültiger Reisepass oder ID-Karte;

2. Ledigkeitsnachweis, bitte für das jeweilige Land bei uns erfragen, nicht älter als 4 Monate zum Zeitpunkt der Trauung

3. Falls verwitwet oder geschieden: Sterbeurkunde, Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk oder Scheidungsurkunde oder einen anderen Nachweis über die Auflösung der Ehe.

4. Adressennachweis, wird nicht von allen Standesämtern verlangt

Dokumente, die Personen mit Wohnsitz in Nicht-EU-Staaten benötigen:

1. Gültiger Reisepass mit Schengen-Visum bzw. Einreisestempel, wenn aus einem visafreien Land kommend;

2. Eine Meldebestätigung/Adressennachweis, ev. Inlandspass oder ID-Karte oder Telefon-/Stromrechnung oder ein Brief einer Bank - wird nicht von allen Standesämtern gefordert;

3. Eine Ledigkeits-/Familienstandbescheinigung, bitte für das jeweilige Land bei uns erfragen, nicht älter als 4 Monate;

4. Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk oder Scheidungsurkunde mit Registrationsnummer bzw. Sterbeurkunde jeweils mit Apostille bzw. Beglaubigung/Legalisation;

 

Muster von Ledigkeitsbescheinigungen einiger ausgesuchter Länder, klicken Sie bitte einfach auf den entsprechenden Link:

Albanien, Austria/Österreich, Belarus/Weißrussland, Belgien, Brasilien, Frankreich, Irak, Israel, Kasachstan, Kirgistan, Kosovo, Kroatien, Mexiko, Moldawien, Niederlande, Philippinen, Russland, Schweiz, Spanien, Thailand, Türkei, Ukraine.

Weitere Muster anderer Länder auf Anfrage.

Beglaubigung/Legalisation: Entweder mit einer Apostille, wenn das Dokument aus einem s.g. Apostillenland (Link) stammt, oder legalisiert vom Innen- oder Justizministerium und vom Außenministerium sowie vom dänischen Konsulat im Herkunftsland. Eine Beglaubigung durch ein deutsches Konsulat ist meist nicht mehr ausreichend. Einen Überblick aller dänischer Botschaften und Konsulate finden Sie hier Dänische Botschaften Weltweit (Link)

Dokumente aus Mitgliedsländern der EU sowie aus Australien, Kanada, Neuseeland, Türkei und USA, Serbien, Mazedonien und Montenegro müssen nicht beglaubigt werden.

Sollten Sie nicht alle Dokumente in der oben beschriebenen Form vorlegen können, finden wir meist eine Lösung.

Alle Unterlagen müssen in deutscher, englischer oder dänischer Sprache abgefasst sein. In einer dieser drei Sprachen findet auch die Trauungszeremonie statt. Für andere Sprachen benötigt man einen Dolmetscher, oder z.B. einen Trauzeugen, der die entsprechende Sprache spricht, und der vom Brautpaar selbst gestellt werden kann. Übersetzungen der ausländischen Papiere müssen notariell beglaubigt, oder von einem beeidigten Übersetzer, z.B. in Deutschland, übersetzt sein.

Die Originale Ihrer Dokumente müssen Sie bei der Registrierung/Anmeldung auf dem Standesamt vorlegen. Dies geschieht in derr Regel einen Tag vor der Trauung.

Wichtig! Wir benötigen ein von dem Brautpaar ausgefülltes und unterschriebenes Auftragsformular (eine Seite). Zum Öffnen und Lesen von PDF-Dateien brauchen Sie den Adobe Reader (Download-Link).

Alle Dokumente müssen als Kopien in guter Qualität und in Farbe möglichst eingescannt an unsere Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!geschickt werden. Sie können auch Fotos per WhatsApp senden an +49 163 439 19 83 oder Farbkopien an unsere Postadresse als Einwurf-Einschreiben schicken. Bitte die Dokumente, speziell Reisepässe oder Personalausweise einzeln einscannen, Seite für Seite.

Wir benötigen ebenfalls von Ihnen eine Kopie der ausgefüllten und unterschriebenen Eheerklärung , bitte nur die Seiten 4 und 5 ausfüllen und unterschreiben, die Seite 1 bitte ignorieren, Personennummer = Geburtsdatum.

Wichtig!

Sie erhalten von uns eine Dokumentenliste, in der die Dokumente aufgeführt sind, die Sie bei der Anmeldung auf dem Standesamt als Originale vorzeigen müssen. Es sind aber immer nur die Dokumente als Original mitzuführen, die Sie vorab als Kopie eingereicht haben. Sollten bei dieser Anmeldung Original-Unterlagen fehlen, ist es möglich, dass Ihnen das Standesamt keinen Heiratstermin erteilen wird. Unser Auftrag gilt in diesem Fall trotzdem als erfüllt, denn für die Richtigkeit der Angaben und Vollständigkeit der mitgeführten Dokumente sind Sie selbst verantwortlich.

Sollten Sie Ihren Heiratstermin nicht wahrnehmen, werden keine an unsere Agentur bezahlten Gebühren zurückerstattet. Siehe auch die AGB